Wiederentdeckt: Romantische Momente

Während einer Wanderung durch die brandenburgische Havellandschaft ließ ich mich von der winterlichen Stimmung am Wasser verzaubern. Lassen sich solch romantischen Momente nicht auch in einem zeitgemäßen Gartendesign verwirklichen? Warum eigentlich? Das heimische Schilfrohr (Phragmitis), das reichlich Ausläufer bildet, lässt sich durch Chinaschilf (Miscanthus sinensis) verschiedener Arten und Sorten ersetzen. Ähnlich verhält es sich mit dem Rohrkolben (Typha angustifolia), der für die Pflanzung im Garten kaum in Frage kommt, weil er seine Nachbarn sehr schnell verdrängt. Die Alternative ist der Kleine Rohrkolben (Typha minima), der nicht so aggressiv ist, allerdings wegen seines gedrungenen Wuchses auch nicht so elegant wirkt. Die Ufervegetation könnte mit Sumpfschwertlilien (Iris pseudacorus) versehen werden oder kleinwüchsigen Weiden wie Salix rosmarinifolia. Eine Bereicherung auf den trockenen Standorten wären beispielsweise Bandkraut (Phlomis tuberosa), Blutweiderich (Lythrum salicara) und Mädesüß (Filipendula ulmaria). So entsteht bald eine wirkungsvolle Atmosphäre, die sich außerdem ganz pflegeleicht weiter entwickeln wird.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s